*
Menu

Muss jede/r HundehalterIn in Schleswig-Holstein eine Sachkundeprüfung
ablegen?
Angefragt und beantwortet von Guest am 26.04.2016 08:34 (386 gelesen)

Nein, die Sachkundeprüfung ist nicht für jede/n HundehalterIn verpflichtend.

HundehalterInnen, deren Hund von der zuständigen Behörde als „gefährlich“ (im

Sinne § 7 Gesetz über das Halten von Hunden – HundeG) eingestuft wurde, müssen

die Sachkundeprüfung mit ihrem Hund ablegen. Sollen darüber hinaus weitere

Personen den Hund in der Öffentlichkeit führen, so müssen auch diese die

Sachkundeprüfung ablegen.

Für alle anderen HundehalterInnen ist die Prüfung freiwillig. Einige Kommunen

gewähren Steuervergünstigungen nach erfolgreich absolvierter Sachkundeprüfung.

Ob eine Ermäßigung gewährt wird, liegt im Ermessen der zuständigen Behörde

(Gemeinde oder Amt).

  FAQ drucken FAQ weiterempfehlen


footer

Hundehotel l Hundeschule l Tierpsychologische Praxis l Der Club - Ruppersdorf 39a - 23626 Ratekau l Impressum l Kontakt l AGB

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail